Umzugscheckliste

Mit einer Umzugscheckliste gut organisiert den Umzug vorbereiten

 

Umzugscheckliste von Studenten Umzüge Berlin

Ein Umzug gilt als anstrengend, nervenaufreibend und zeitraubend. Mit einer guten Organisation kann Ihnen jedoch ein stressfreier Umzug gelingen! Planen und strukturieren Sie Ihren Umzug genau. Eine Umzugscheckliste hilft Ihnen bei der Vorbereitung, sodass Sie keine der anfallenden Aufgaben vergessen werden!

Eine Checkliste ist unentbehrlich

Notieren Sie schon im Vorfeld alles, was Sie bei einem Umzug bedenken müssen und bringen Sie eine zeitliche Struktur in die Aufgaben. Nehmen Sie sich so viel Zeit, wie Sie brauchen. Beginnen Sie rechtzeitig mit den Umzugsvorbereitungen. Die Umzugscheckliste wird Ihnen ein verlässlicher Helfer sein! Sie können zu jeder Zeit nachschlagen, was als Nächstes ansteht.

Für ausreichend Umzugskartons sorgen

Beschaffen Sie rechtzeitig Umzugskartons! Planen Sie für eine Person 20 Kartons ein und erhöhen Sie die Anzahl für jede weitere Person um 4 zusätzliche Kartons. Planen Sie für jeden Raum noch einmal 15 Umzugskartons ein. Wohnen Sie schon sehr lange in Ihrer Wohnung, kann es sein, dass Sie ein paar mehr Kartons benötigen.

Da Umzugskartons recht teuer sein können, sollten Sie, wenn Sie die Chance haben, auf gebrauchte Kartons zurückgreifen. Menschen, die gerade umgezogen sind, überlassen Ihnen sicher gerne ihre Kartons. Beschriften Sie alle Kisten beim Packen genau. Umzugskisten mit Utensilien, die Sie in der neuen Wohnung sofort wieder brauchen, sollten Sie besonders kennzeichnen.

Die Möbel begutachten

Überlegen Sie bereits im Vorfeld, welche Möbel sie mitnehmen möchten. Ist die neue Wohnung kleiner, müssen Sie entscheiden, welche Möbel verkauft oder verschenkt werden sollen. Der Transport der Möbel ist eine große Aufgabe. Es ist gut, wenn Sie vorab wissen, welche Möbel demontiert werden müssen. Passen große Stücke, die sie nicht auseinander bauen wollen, tatsächlich durch das Treppenhaus und ins Transportfahrzeug?

Machen Sie beim Demontieren der Möbel Fotos oder fertigen Sie eine Skizze an. Verpacken Sie Schrauben und Leisten in separaten Tüten. Das erleichtert den späteren Aufbau.

Die erste eigene Wohnung

Für den Umzug in die erste eigene Wohnung ist eine besondere Umzugscheckliste notwendig. Vielleicht bekommen Sie einige Möbel geschenkt. Überlegen Sie, welche weiteren Einrichtungsgegenstände Sie brauchen. Besonders wichtig ist die Ersteinrichtung der Küche. Kühlschrank, Herd, Spüle und einige gute Einbauschränke sind unerlässlich. Vielleicht wünschen Sie sich auch eine Spülmaschine? Kaufen Sie im Vorfeld auch einige Putzmittel. Eine extra gepackte Küchenkiste sorgt dafür, dass Sie mit etwas Geschirr und einigen Lebensmitteln ausgestattet sind, und für Ihre Umzugshelfer Kaffee kochen können.

Auch im Bad müssen vom ersten Tag an einige Utensilien vorhanden sein. Sicher sind Zahnbürste, Seife, Duschgel, Shampoo, Handtücher und Toilettenpapier unentbehrlich.

Richten Sie Ihr Schlafzimmer in Gedanken vorab ein. Das Bett ist sicher das wichtigste Möbelstück, wenn Sie von Anfang an in Ihrer neuen Wohnung übernachten wollen. Eine Tasche mit einigen Kleidungsstücken, die sie parat haben, bevor die Umzugskisten ausgepackt sind, hilft über die ersten Tage.

Halten Sie unbedingt eine Taschenlampe und Tisch- oder Stehlampen bereit, bis die Deckenlampen angeschlossen sind, damit Sie und Ihre Umzugshelfer nicht im Dunkeln stehen! 

Machen Sie sich mit diesen Denkanstößen eine übersichtliche Umzugscheckliste, in der alles aufgeführt ist, was wichtig für Ihren reibungslosen Umzug ist!

WhatsApp öffnen
Haben Sie eine Frage?
Hallo, wie können wir Ihnen helfen?